MIWO

Friedhelm Falke – Das gewohnte Bild 2007

Sebastianstraße 74-76, 53115 Bonn

kunstundwohnen #2

Im Jahr 2007 erfolgte die Einladung an den Kölner Maler Friedhelm Falke, der bis zum Ende des Jahres 2007 in dem Haus Sebastianstraße in Bonn-Poppelsdorf drei künstlerische Arbeiten verwirklichte. So entstanden in der Sebastianstraße 76 in der Souterrainwohnung ein Wandbild in einer Zweizimmerwohnung und in der Sebastianstraße 74 zwei Wandbilder. Eine weitere Wandarbeit von Friedhelm Falke befindet sich im Treppenhaus Sebastianstraße 74. Dieses kunstundwohnen-Pojekt hat Falke “Das gewohnte Bild” genannt.

Als Abschluss des Projekts fand am 16. Februar 2008 eine Ausstellung mit Atelierarbeiten des Künstlers statt.

Die Arbeiten werden durch den Katalog “Friedhelm Falke – Das gewohnte Bild” dokumentiert.

Friedhelm Falke (geb. 1958 in Verden/Aller) lebt und arbeitet als Künstler in Köln. Er hat Freie Kunst an der HBK Braunschweig studiert und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise, unter anderem war er 1992 Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Falke hat viele Einzelausstellungen bestritten. Seine Arbeiten sind sowohl in privaten als auch in öffentlichen Sammlungen zu finden.

www.friedhelmfalke.de 

Fotograf: David Janecêk, Köln