MIWO

Bonn-Castell

Der Name “Castell” erinnert an die römische Vergangenheit Bonns und des Stadtteils, ebenso einige Straßennamen des Viertels wie z. B. die Römerstraße, der Legionsweg oder der Augustusring. Das römische Militärlager “castra bonnensia” bildete die Keimzelle, um die herum später die Stadt Bonn entstand. An das  römische Lager erinnern heute noch einige Straßennamen, wie z.B. “Am Römerlager” und “Augustusring” und die Rekonstruktion eines Römerkrans. Bei Niedrigwasser des Rheins zeigen sich die Überreste des ehemaligen römischen Hafens.

Eine gute Einkaufsinfrastruktur für den täglichen Bedarf findet sich entlang der Kölnstraße, die gleichzeitig auch die Grenze zur Nordstadt bildet. In Castell findet man viel Wohnbebauung, Büro- und Verwaltungsgebäude, mehrere Institute der Universität Bonn, außerdem zahlreiche Bundesbehörden und sehenswerte Kirchen, wie die katholische Pfarrkirche St. Joseph von 1931, ein Backsteinbau im Bauhausstil der Kölner Architekten Boell und Neuhaus. Im Sommer zieht das direkt am Rheinufer gelegene Freibad Römerbad zahlreiche Besucher an. Die längs des Rheins verlaufende Promenade mit Fuß- und Radweg, bietet reichlich Gelegenheit zum Flanieren und Sport treiben. Die vielen Grünflächen laden zum Verweilen und Erholen ein.

In Bonn-Castell findet sich urbanes Leben in unmittelbarer Rheinnähe, ideal für Menschen, egal welchen Alters, die kurze Wege schätzen, aber nicht unbedingt Ruhefanatiker sind. Die Innenstadt erreicht man in wenigen Minuten zu Fuß oder ganz bequem mit dem Fahrrad.

Dies sind unsere Objekte in Castell:

  • Irmintrudisstraße 6-10
  • Nordstraße 44
  • Nordstraße 110-114